Malware

Unter dem Sammelbegriff Malware bezeichnet man Software, welche unerwünschte und ggf. schädliche Funktionen beinhaltet. Malware läuft dabei meist – entsprechend getarnt – völlig unbemerkt im Hintergrund und hat zum Zweck, Daten zu manipulieren, zu zerstören und/oder Sicherheitssysteme auf dem Computer zu kompromittieren. So kann Malware z.B. den Virenschutz und/oder die Firewall des Computers aushebeln und somit weiterer Schadsoftware die Pforten zum System öffnen.

Zu Malware zählen u.a.

Zum Schutz vor Malware sollten einige Grundregeln beachtet werden:

warning Sie sollten Ihr System regelmäßig auf den Befall schon Schadsoftware überprüfen, insbesondere wenn sich Ihr Computer bereits auffällig verhält (z.B. extrem langsam, willkürliches Erscheinen von Werbefenstern oder Auftauchen sonstiger merkwürdiger “Sicherheitshinweise” auf dem Bildschirm).

Zum einen sollte dies mit einem vollwertigen Virenscanner geschehen (siehe hierzu auch Desinfektion befallener Rechner bzw. Spyware), zum anderen können Sie auch auf Tools wie Malwarebytes Anti-Malware zurückgreifen. Das Programm arbeitet ähnlich wie ein Virenscanner mit Signaturen, weswegen es vor dem nächsten Suchlauf über die Schaltfläche “Update” aktualisiert werden sollte. Weiterführende Informationen und eine Downloadmöglichkeit finden Sie direkt auf der Hersteller-Homepage.